persönliche Freiheit: ein Photo von buntem Himmel über dem Meer. (c)2017 Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

Deine persönliche Freiheit?

Heute mal nur eine einzige Frage, als Anregung:
Wer oder was definiert Deine persönliche Freiheit?

Lass diese Frage erst einmal auf Dich wirken. Lass sie Dich begleiten, ohne allzu schnelle Antworten zu geben und das Thema „abzuhaken“. Zerlege sie in einzelne Bestandteile, finde Deine persönlichen Antworten, und lass mich wissen, was sie mit Dir macht, diese Frage…

Zeichnung von mehreren ballspielenden Kindern und einem Kind auf einem Hochrad lesend. Kinder! (c) 2017 Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

Werdet wie die Kinder! Moment, wie welche Kinder?!

(…)Aber wie kommt es, dass nicht alle Kinder Scanner bleiben?

Da die Hochschulreife in Deutschland immerhin eine allgemeine ist, kann es die Schule alleine nicht sein. Vermutlich beginnt es früher: sobald andere Kinder ins Spiel kommen, prallen die Vorstellungswelten verschiedener Familien aufeinander, und es gibt Streit. Um miteinander spielen zu können, muss man sich also einigen. Entweder einer ordnet sich unter, oder man findet einen Kompromiss. Um im sozialen Kontext funktionieren zu können, muss der Mensch Regeln beachten und oft das allgemeine Wohl über sein persönliches stellen. In wissenschaftlichen Untersuchungen (Quartz et al., Caltech, 2012) zeigte sich, dass Menschen in Gruppen dümmer sind, oder zumindest dümmer handeln. Vermutete Ursache sind die sozialen Zusammenhänge, Status, Geschlecht etc. Wir sind soziale Wesen, der Mensch ein zoon politikon, und passen uns an. Somit dreht sich die Frage eher um:
Wie kommt es, dass manche Kinder Scanner bleiben?
(…)

Foto: Zeichenblock mit Lotus-Skizze und Schriftzug Muse, dahinter Teebecher und Rosenblüte. (c) Johanna Ringe 2017 www.dein-buntes-leben.de

Tee mit der Muse

(…) Nimm Dir bewusst Zeit, Raum und Material, um mit Deinem kreativen Potential in Kontakt zu treten.
Wie so oft kann es hilfreich sein, ein Ritual daraus zu machen. Ob morgens direkt beim Frühstück, in der Mittagspause oder am Abend: wenn Du dieses Miniatur-Retreat zur Gewohnheit werden lässt, stärkst Du die Beziehung zu Deiner Muse. Das wird Dich amüsieren, Deiner Kreativität gut tun, und Dich spielerisch wachsen lassen. Du gewinnst mehr Gespür für Deine inneren Abläufe und einen verlässlicheren Zugang zu kreativer Inspiration. Wieviel Zeit Du Dir nimmst liegt ganz in Deiner Hand. Vielleicht möchte Deine Muse mit Dir eine ganze Kanne Tee leeren? Oder hat ganz andere Vorlieben? (…)

Schriftzug Let's talk about Sex, darunter eine Zeichnung von einem Paar, das gerade in ein Bett steigen will. (c) 2017 Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

Let’s talk about Sex – ein hochsensibles Thema?

Let’s talk about Sex, Baby, let’s talk about you and me…
Nein nein, nicht über hypothetischen Sex mit unser beider Beteiligung, sondern über realen Sex, den Sex, der in Deinem Schlafzimmer passiert. Du windest Dich innerlich ein bisschen? Möchtest einerseits gar nicht weiterlesen, tust es dann aber doch? Klar, das kennen wir alle: irgendwie ist das ein schwieriges Thema für fast alle Menschen in unserer Gesellschaft… dieses Fass will ich hier gar nicht aufmachen. Mir geht es (fast) nur um den Sex von und mit Hochsensiblen.
Mit Hochsensiblen kann Intimität oft komplizierter sein, muss es aber nicht. Im Gegenteil.

Schrift vor gelber Wand mit rosa Rosen: Weltfrauentag 2017 (c)2017 Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

Was hat der Weltfrauentag mit mir zu tun?

Frauen. Überall sind sie mit gemeint, oder sogar in erster Linie gemeint, hier in meinem/Deinem bunten Leben.

Ohne jemanden ausgrenzen zu wollen, nicht die Männer, nicht die Waschbären, nicht die Klingonen und auch nicht die Kakerlaken: auch ich erlebe diese Welt ausschließlich aus meiner persönlichen Perspektive. Manchmal kann ich anderen über die Schulter sehen, oder in ihre Denkapparate hineinsehen wenn sie ihre Weltsicht beschreiben, aber
in allererster Linie ist meine Weltsicht eben die einer weissen mittelalten hochbegabten hochsensiblen Frau, Ehefrau, Mutter, Schwester, Tochter, Enkelin, Freundin… im recht provinziellen Deutschland im beginnenden 21. Jahrhundert.

Hochsensitivität: Ein glücklicher und ein ärgerlicher Mensch mit unterschiedlicher Aura, (c) Johanna Ringe 2016 www.dein-buntes-leben.de

Was ist Hochsensitivität?

(…)Darüber zu sprechen ist oft sehr schwer, weil einem viel Unverständnis entgegenschlägt, und unter Umständen auch offene Ablehnung. Im Zweifelsfall wird dann eher das mittlerweile salonfähigere Thema Hochsensibilität als Begründung für bestimmtes Verhalten oder etwaige Selbstschutzmaßnahmen angeführt. Unter Hochsensibilität und Hang zu Allergien oder Autoimmunerkrankungen können sich viele etwas vorstellen.
Schwieriger wird es, energetische Wahrnehmungen zu erklären. Oder Vorahnungen, Eingebungen, prophetische Träume… kurz: alles was in Richtung Hellsehen, Hellhören, oder Hellfühlen etc. geht, alles verschiedene Ausprägungen von Hochsensitivität.(…)

Sich in einem Buch verlieren und verändert wiederfinden (c)Johanna Ringe 2016 www.dein-buntes-leben.de

Manchmal musst Du Dich in ein Buch stürzen!

Manchmal muss man einfach mal alles stehen und liegen lassen, die Türe schliessen, Essen und Trinken auf ein praktisches Minimum (vorwiegend krümelfrei) reduzieren und in Greifweite lagern, sich auf ein Sofa oder in einen Ohrensessel kuscheln und in einem Buch versinken.
Diese Jahreszeit ist dafür so gut geeignet wie jede andere, hat aber einen besonderen Charme aufgrund der Kerzendichte und der kurzen Tage.
Wie lange ist es her, dass Du Dich in einem Buch verloren und dann, verändert, wiedergefunden hast?

Leben mit Menschenscheu (c)Johanna Ringe 2016 www.dein-buntes-leben.de

Leben trotz oder mit Menschenscheu?

Ich bin kein Gruppenmensch. Klar, ich liebe Menschen! Aber ganz ehrlich: wenn ich die Wahl zwischen einem guten Buch und einer Menschenansammlung habe, dann gewinnt grundsätzlich das Buch. Ganz unabhängig davon, ob es um einen Konzertbesuch, also ein unfreiwilliges Bad in der fremden Menge, oder eine Geburtstagsfeier im Freundeskreis, also überwiegend vertraute Gesichter geht.
Ich mag Menschen lieber in homöopathischen Dosen.
Natürlich hat das diverse Ursachen. (…)
Wunderbare Erfahrungen belohnen mich dafür, meine Menschenscheu zu überwinden.
So ersetzen die neuen Lernerfahrungen langsam die alten Muster von Enttäuschung und Demütigung. (…für die Details musst Du schon den Artikel lesen 😉 …)

Die wertvollste Frage (c)Johanna Ringe 2016 www.dein.buntes-leben.de

Die wertvollste Frage

Eine Frage kann Dir helfen, Deine Berufung zu finden. Oder den roten Faden zu erkennen, der sich durch alle Deine verschiedenen Berufe und Tätigkeiten zieht. Eine einzige Frage, die Du vermutlich nicht aus dem Stegreif beantworten kannst, über die nachzudenken sich immer wieder lohnt. Eine Frage, die eine gute Grundlage für ein Coaching, für ein […]

Scanner mit Selbstdisziplin (c)Johanna Ringe 2016 www.dein-buntes-leben.de

Scanner haben keine Selbstdisziplin? Bulls*#%!

(…) Vermutlich haben diese oder ähnliche Vorwürfe bei Dir das Gefühl hinterlassen, Du könntest nichts richtig machen, nichts zuende bringen und mit Dir wäre irgendetwas Grundlegendes nicht in Ordnung. Die Worte „Disziplin“ und „Selbstdisziplin“ jagen Dir Schauer über den Rücken und triggern Dein Trotzverhalten. Klingt das vertraut? Willkommen im Club! Und vor allem: Alles ist in Ordnung mit Dir! (…)
Meiner Meinung nach haben Scannerpersönlichkeiten durchaus Selbstdisziplin, wie jeder andere auch. Nur ist es für Nicht-Scanner oft unbegreiflich, wo diese zutage tritt: (…)