Entscheiden als Gärungsprozess dargestellt als gezeichnetes Mädchen mit Gärung im Inneren und den Optionen "Werkzeug" und "Schreibzeug" über dem Kopf. (c) 2017 Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

Wenn Dein Entscheiden ein Gärungsprozess ist

(…) Andere Dinge entscheiden sich nicht so leicht, denn sie haben weitreichendere Konsequenzen. Ein Wechsel der Arbeitsstelle zum Beispiel, oder ein Heiratsantrag, das sind Dinge, die gut überlegt sein wollen. Ihre Konsequenzen sind so groß, wirken so weit in die Zukunft hinein, dass es auf viele Menschen geradezu lähmend wirkt: sie können sich nicht entscheiden. Hier kann eine andere Sichtweise auf die menschliche Entwicklung hilfreich sein.
Manche Entwicklungen sind Gärungsprozesse. (…)

Blumenstrauss zum Geburtstag des bunten Blogs (c) Johanna Ringe 2017 www.dein-buntes-leben.de

Mein Blog- Geburtstag ist Deine Chance: Gewinnspiel!

(…) Das verrät mir schon einiges über Dich und die anderen, die auf meine Seiten kommen, und zeigt mir, dass ich genau die Menschen anspreche, die ich auch ansprechen möchte. Yay!
Diese beliebten Beiträge haben allerdings kaum Kommentare, und das finde ich schade. Statt kommunikativer Einbahnstraße hätte ich lieber einen lebendigen Austausch mit Dir. Ausserdem gehören zu einem Geburtstag auch Geschenke. Aus genau diesen Gründen habe ich mir für den Blog- Geburtstag Folgendes überlegt: (…)

Sei Leuchtturm! (c)Johanna Ringe 2016 www.dein-buntes-leben.de

Zeige Dich – Du Leuchtturm!

Manchmal ist die Realität nicht sehr überzeugend. Zu bunt. Zu perfekt. Zu kitschig. Zu unplausibel. Wann haben wir gelernt, dass die Realität eher grau, gleichförmig und blass ist, verglichen mit Fiktionen in Film und Kunst? Wie traurig, wenn wir einer Situation misstrauen, einfach nur weil sie so intensiv schön oder gut ist! Wie schade, wenn […]

Märchen -haftes Coaching (c)Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de www.johanna-ringe.coach

Was ist Märchen -haftes Coaching?

Märchen  sind Balsam für die Seele. Mit ihren klaren Bildern und universellen Archetypen sind Märchen Lebenshilfe für alle Menschen, unabhängig vom Alter und religiöser oder sonstiger Prägung. Sie zeigen uns an plakativen Beispielen Möglichkeiten für unser eigenes Leben und unsere eigene seelische Entwicklung. Damit sind Märchen prädestiniert dafür, im Coaching eingesetzt zu werden. Meine langjährige […]

Angst vor der Transformation (c) Johanna RInge www.dein-buntes-leben.de

Die große Angst vor der Transformation

(…)Hast Du selbst auch schon potentiell transformative Gespräche, Seminare oder ähnliches abgesagt? Mit solchen Argumenten? Ja? Ja.
Jeder kennt das. Ja, ich selbst auch.
Das sind nichts weiter als aus Angst geborene Ausreden. Du möchtest Dich wie jeder andere Mensch auch, vor Veränderungen schützen. Und die Transformationen, die wir in einem psychosozialen Coaching anstreben, sind oft sehr tiefgreifend. Umso größer auch die Angst. (…)

Gewinnspielgewinner aus dem Hut! (c) 2016 Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

Gewonnen!!!

Alle Kommentatorennamen vom Gewinnspiel zum 2.Blog-Geburtstag landeten im Hut und dann hat die Glücksfee einen Zettel gezogen… *Trommelwirbel* Herzlichen Glückwunsch an Nicole! Ich freue mich schon auf die Arbeit mit Dir, und möchte mich bei allen Teilnehmern bedanken! Dein Feedback ist mein Motivationsschub! 🙂 Herzlichst, wo immer Du gerade bist,  

Warum zu einem hochbegabte hochsensiblen Coach gehen? (c) Johanna Ringe 2016 www.dein-buntes-leben.de

Warum Du unbedingt einen hochbegabten, hochsensiblen Scanner als Coach brauchst!

(…) Bevor jetzt die ersten Leser die Augen verdrehen und mir unterstellen, ich wolle mich nur selbst beweihräuchern – Selbstdarstellung ist ein wesentlicher Aspekt des Prozesses, der zu einem gelungenen Coaching führt. Wie soll ein Mensch wissen, ob dieser oder jener Coach besser zu ihm passt? Einfach mal ein Probecoaching bei jedem machen, der in Frage kommt? Das kostet Zeit und in manchen Fällen auch Geld. Coaching sollte Zeit sparen, Veränderung und Entwicklung kontrolliert beschleunigen, nicht Zeit kosten. Und so zeigen wir uns lieber so klar es geht, (…)

Schwäne sind keine Enten - (c) Johanna Ringe 2016 www.dein-buntes-leben.de

Hey, Du: Schwan oder Ente?

Hast Du ratlos Deine Eltern oder Vertrauten gefragt „Warum sind Menschen so?“ – ohne je eine befriedigende Antwort zu bekommen?
Dann hast auch Du das Märchen vom hässlichen Entlein nachgestellt. Die Frage heute ist: hast Du die Schwäne schon gefunden, die Dich ganz entspannt und selbstverständlich als eine der ihren akzeptieren und in ihrer Mitte aufnehmen, oder noch nicht?

Leuchte hell als hochbegabte Vielbegabte! (c)Johanna Ringe 2015 dein-buntes-leben.de

Bitte nur hochbegabte Vielbegabte!?

In den letzten Tagen hat sich auf meiner Website einiges geändert. Unter anderem der Schwerpunkt: vom „Psychosozialen Coaching für Hochbegabte, Hochsensible und Vielbegabte“ zum „Psychosozialen Coaching für hochbegabte, hochsensible Vielbegabte“. Ja, auf den ersten Blick nur Buchstabenjonglage…auf den zweiten Blick: Warum dieser Coaching-Schwerpunkt auf hochbegabte Vielbegabte? Hochbegabung, Vielbegabung wie auch Hochsensibilität und Hochsensitivität sind Gaben, […]

Wir haben nichts zu verlieren ausser unserer Angst , Bild:(c)2015 Johanna Ringe dein-buntes-leben.de

Wir haben nichts zu verlieren ausser unserer Angst!

Jede große Veränderung ist mit Angst verbunden. Wir wollen in Sicherheit sein, vielleicht mal ein bisschen Abwechslung, zum Beispiel im Urlaub, aber im Großen und Ganzen wollen wir Sicherheit. Routine gibt uns Sicherheit, To-Do-Listen geben Stabilität. Denn die Veränderung mit allen Konsequenzen macht Angst. Zu viele Unwägbarkeiten drohen, vermischt mit der Lust am Neuen, und den wunderbaren Möglichkeiten. Angstlust macht sich breit, sobald ich mal eine Pause habe. Dann doch lieber weiter Wuseln, weiter Arbeiten, weiter Machen… oder? Nein, ich möchte inne halten. Möchte mich einlassen auf dieses Gefühl von freiem Fall, dem Kribbeln im Bauch, dem Ziehen in der Seele.
Da will etwas Neues entstehen, mit mir und in mir, und ich will hellwach bei seiner Geburt dabei sein!
Die sommerlichen Temperaturen zwingen mich ohnehin zu Verschnaufpausen, und Trinkpausen, und der Körper signalisiert unbarmherzig, wann es ihm reicht. Dann muss ich aushalten, was aufsteigt. Dank der Ferienlaune bin ich aber auch bereit für Veränderung: ein Urlaubsort gibt Neues, und darauf freuen wir uns… Von dieser Lust auf neue Eindrücke lasse ich einfach einiges auf meinen Umzug tropfen, leite Emotionen um, und geniesse die Angstlust mal für einen Moment.