Ergebnisse, am besten so greifbar wie ein dicker Strauß Narzissen! (c) Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

Sichtbare Ergebnisse, aber schnell!

Kennst Du diese Tage, an denen Du, obwohl Du sonst Kopfarbeiter bist, lieber mit den Händen arbeiten und sichtbare Ergebnisse erzielen würdest? Diese Tage, an denen Bücher lesen zehnmal so lange dauert wie normal? Diese Tage an denen Dir das Feilen an Formulierungen eigenartig irrelevant vorkommt im Vergleich zum Abschleifen der alten Sitzbank? Kennst Du den Moment wo Dein Garten Dich lockt, der Vorhang endlich umgenäht werden möchte oder die Reparatur des Rollladens einfach nicht mehr aufgeschoben werden kann? Sicher fallen Dir noch viel mehr Beispiele ein, aber ich will es hierbei belassen.
Es gibt Tage, an denen wollen wir sichtbare Ergebnisse!

Wie ein Freund so schön sagte: „Wenn ich meinen Outlook Kalender nicht konsultiere, dann weiß ich gar nicht, was ich heute geschafft habe!“

Lernen: Bild von konzentrischen Kreisen: innen Komfortzone, dann schmale Lernzone und aussen die Panikzone (c)2018 Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

Lernen: Kein Grund zur Panik!

Wir Menschen lernen, wir lernen vielleicht ungern absichtlich, aber wir lernen auf jeden Fall täglich unbewusst. Manche Dinge würden wir lieber nicht gelernt haben, unsere schlechten Gewohnheiten zeugen davon. Manches wollte man uns beibringen, aber wir gerieten dabei in Panik, und haben es nie gelernt. Anderes möchten wir gerne lernen und wissen manchmal nicht so genau wie.
Eines der übergreifenden Probleme dabei ist, dass wir gerne in unserer Komfortzone bleiben, diese aber zum Lernen verlassen müssen.

Das Denkmodell hierzu kann man sich vorstellen als einen Kreis (Komfortzone) mit Ringen darum (Lernzone und Panikzone). Wenn aber in der Mitte die Komfortzone ist, und dann die Lernzone kommt, dann ist ganz außen die Panikzone. Wenn Du Dir vornimmst etwas zu lernen, beispielsweise Autofahren, und dabei an einen sehr ambitionierten Lehrer gerätst, dann ist Dir vielleicht der Ort an dem Du lernen sollst, zu komplex und zu voll, der Lernschritt also zu groß, und Du landest sofort in Deiner Panikzone.

Bereit für Deinen Frühjahrsputz? Text auf Foto von Frau am Meer, die ein buntes Tuch in den Wind hält. (c) Johanna Ringe 2018 www.dein-buntes-leben.de

Bereit für Deinen Frühjahrsputz?

So ein Tag mit Sturmböen und einer gewissen Grundunruhe ist wie geschaffen für spontanes Ausmisten, für Frühjahrsputz . Nach wochenlangem Grauingrau strahlt heute die Sonne… der Wind tobt, er rüttelt an allem, als wollte er den Winter und den ollen Ballast mit fortreissen. Mir wäre das gerade recht. Wenn es langsam wieder lebendiger wird draussen, dann entsteht bei den meisten Menschen ein Wunsch nach Frühjahrsputz.
Innerer und äusserer Frühjahrsputz entledigt sich der alten Dinge, die uns nicht mehr nutzen.

Der Ballast kann gehen, ob es der Staub und die Spinnweben sind, die sich in der warmen Stube angereichert haben, oder alte Denkweisen, überholte Träume und Wünsche. Das alles loszulassen ist befreiend.

Foto von Giraffe die sich nach Blättern streckt mit Text: Mit Freude an Aufgaben wachsen (c)Johanna Ringe 2018 www.dein-buntes-leben.de

Mit Freude an Aufgaben wachsen

„Zwischen den Jahren“ ist an sich meine Lieblingszeit. Man kann sich vom alten Jahr und seinen Herausforderungen verabschieden und auf die Aufgaben einstimmen, für die man im neuen Jahr besonders offen sein will. Dafür braucht es Stille, um die eigenen Gedanken zu hören, und Ruhe, um Gedanken aufsteigen zu lassen. Beides war dieses Jahr dünn gesät in meinem Haus. So schön es ist, die Familie um sich zu haben, so ist doch dieser Aspekt einfach zu kurz gekommen. (Über den Aspekt, dass ein Hochsensibler einfach sehr viel Zeit zum Verarbeiten von Eindrücken braucht, und es nicht einfacher wird, wenn eine Menge hochsensibler Introvertierter aufeinander hockt, will ich mich heute gar nicht auslassen…) Selbst unser Ritual zum Jahreswechsel war unruhiger als sonst.
In den letzten Tagen jeden Jahres mache ich eine Collage, um mich auf das neue Jahr einzustimmen…. und dieses Jahr hat sie eine sehr klare Botschaft für mich!

Schriftzug "Glücklich trotz Hochbegabung" auf Foto von Sonnenuntergang am Meer (c) Johanna Ringe 2017 www.dein-buntes-leben.de

Glücklich trotz Hochbegabung?

Ist das überhaupt möglich: hochbegabt sein und trotzdem glücklich leben? Das ist eine provokante Frage, die einen ganz banalen Hintergrund hat: Wer große intellektuelle Fähigkeiten hat, der tendiert dazu diese zu nutzen um alles zu hinterfragen. Wirklich alles: die möglichen Konsequenzen der Entscheidung für ein neues Duschgel, die Implikationen der Wahl eines merkwürdigen Menschen zum […]

Die Wörterfrau (c)Johanna Ringe 2016 www.dein-buntes-leben.de, Coaching für hochsensible vielbegabte Renaissanceseelen

Die Wörterfrau

Heute möchte ich Dir eine Geschichte erzählen: Ich werde die alte Wörterfrau sein. (Wie die alte Katzenfrau, aber mit Wörtern statt mit Katzen.) Alle streunenden Wörter dürfen bei mir einziehen, und ich gelobe sie zu füttern, nach ihnen zu sehen und sie regelmäßig zu liebkosen… Ich habe einem interessanten Wort noch nie widerstehen können, weder […]

Geniesse Dein Leben! (c) Johanna Ringe 2016 www.johanna-ringe.coach

Geniesse Dein Leben!

Beim Stricken dieser winzigen Babyschuhe für das Kind einer Freundin gingen mir (neben einigen Berechnungen und Fragezeichen) viele Gedanken zu dem entstehenden neuen Leben durch den Kopf.

Je intensiver ich darüber nachdachte, was ich dem neuen Erdenbürger gerne für sein Leben mitgeben würde, desto klarer kristallisierte sich folgendes heraus: