Das Bunte Leben

Nerv nicht, sagt Dein* innere*r Jugendliche*r

The Inner Adolescent / Innere*r Jugendliche*r ©2022 www.johannaringe.com

Was ist denn? Lass mich in Ruhe. Warum kannst du mich nicht einfach in Ruhe lassen?! Was habe ich denn getan? Kümmere dich um deinen eigenen Kram… Und. Lass. Mich. In. Ruhe.
Ich bin vielleicht dein* innere*r Jugendliche*r, aber das gibt dir noch lange nicht das Recht, mich zu nerven. Hast du das verstanden? Nerv nicht! Warum verstehst du das nicht? Warum sind Erwachsene so dumm?!

Lass mich einfach in Ruhe. Bitte.

Nein, ich will nicht darüber reden. Jedenfalls nicht mit dir. Nein, ich will überhaupt nicht reden. Ja, ich werde dir sagen, wenn ich dich brauche. (Was niemals der Fall sein wird!) Lass mich einfach in Ruhe. Du hast keine Ahnung, was gerade abgeht. Du verstehst das Leben einfach nicht. Kein Wunder, dass die Welt in Schwierigkeiten ist, wenn ein Haufen dummer alter Leute sie regiert. Du hast keine Ahnung! Du hast alles falsch gemacht, du wirst sowieso bald sterben und uns inmitten deines Schlamassels zurücklassen!

Du hast alles für uns ruiniert.

Nein, es gibt keine Hoffnung. Ja, ich mag diese Musik. Nein, ich höre nicht die falsche Musik! Was weißt du überhaupt von Musik? Hattet ihr überhaupt Musik, als Du ein* Jugendliche*r warst? Hast du sie dir angehört? Das glaube ich dir nicht. Ich glaube dir nicht, was du sagst. Weil du alt bist. Lass mich jetzt meine Musik hören, und meine Youtuber angucken, die verstehen mich. Die wissen, was los ist und haben keine Angst, darüber zu reden. Sie sind meine Helden. Was?! Wie kannst du sie einen Haufen Clowns nennen?!

Geh einfach! Und mach die Tür hinter dir zu…

Meine Großmutter versteht mich. Ihr ging es schon immer um Recycling, Sparsamkeit und Wiederverwendung. Sie hat es verstanden! Es ist so traurig, dass sie nicht ewig leben wird, denn sie hört mir wirklich zu! Sie stellt Fragen, anstatt mich zu belehren. Nicht so wie du. Und wenn sie etwas nicht versteht, akzeptiert sie es einfach. Sie weiß, dass es ein* Jugendliche*r heute anders ist als in ihrer Jugend. Sie weiß, dass sie alt ist! Sie versucht nicht, das zu verbergen. Das liebe ich an ihr.

Ich liebe Authentizität bei Menschen. Und in der Kunst. Und im Allgemeinen.

Du versuchst immer, mir ein gutes Gefühl zu geben, aber man kann doch nicht immer gut drauf sein. Manchmal ist man einfach nur traurig, wütend oder verärgert. Und dann wird dieses Gefühl so groß, dass man es ausdrücken muss! Darum geht es übrigens in der Musik. Nicht, dass du das verstehen würdest. (Aber hey, ich habe es wenigstens versucht…vielleicht warst Du ja doch mal ein*e Jugendliche*r?)
Nein, ich muss nicht lächeln, ich muss meine Gefühle fühlen! Und zwar alle, und ich habe keine Angst vor ihnen.

Der Schmerz zeigt mir wenigstens, dass ich am Leben bin.

Du bist gar nicht lebendig, du bist gefangen in deinen Routinen, in deinem kleinen Leben, in deinen dummen Regeln und kleinlichen Gedanken – es ist ekelhaft! Ich will nicht so sein wie du, niemals!
Ich will nicht vergessen, wie wichtig alles ist! Die Menschen! Gefühle! Tränen! Musik! Loyalität! Freunde! Liebe! Du weißt gar nicht, wovon ich spreche, so sehr bist du mit deiner nutzlosen Arbeit beschäftigt, mit Putzen, Aufräumen und Geburtstagsanrufen! Du magst diese Leute nicht einmal. Hast du jemals deine wahren Gefühle ausgedrückt? Oh, komm mir jetzt nicht mit „unhöflich“ … Das ist kein Leben, das ist eine lahme Ausrede für ein Leben.

Wenn ich erwachsen bin, werde ich alles anders machen.

Ich werde mich für eine bessere Welt, für Gleichheit und soziale Gerechtigkeit einsetzen. Ihr redet nur darüber, aber ich werde daran arbeiten. Mein Leben wird relevant sein. Ich werde eine echte Liebe finden, eine*n Gefährt*in, eine*n Freund*in, der*dem die gleichen Dinge wichtig sind. Nicht irgendein lächerliches Happy End, sondern das echte Leben. Und dabei ist es mir egal, ob es ein Mann oder eine Frau oder irgendetwas dazwischen ist, solange ich geliebt werde und liebe. Es ist wichtig, sich selbst treu zu sein, das ist das Wichtigste auf der Welt und etwas, das DU nie verstehen wirst.

Und mit meiner Liebe und meinen Freunden werden wir die Welt zu einem besseren Ort machen.

Wenn das überhaupt möglich ist. Wenn ihr Alten nicht schon alles ruiniert habt.
Wie auch immer.

unterschrift dein* innere*r Jugendliche*r ©Johanna Ringe 2022 www.dein-buntes-leben.de
P.S.: Dein Innerer Kritiker, Dein Innerer Märtyrer und Dein Inneres Tier haben Dir auch was zu sagen! Überhaupt, wir von Deinem inneren Team vermissen Deine Aufmerksamkeit!

Print Friendly, PDF & Email