Der wichtigste Termin! ©Johanna Ringe 2019 www.dein-buntes-leben.de

Der wichtigste Termin im Kalender!

Du fragst Dich sicher, woher ich Deinen Termin oder Kalender kenne bzw. was Du mit meinem Terminkalender zu tun haben könntest… nun, wenn Du eine sensible, aussergewöhnlich aufnahmefähige Person bist – wenn Du nicht zum ersten Mal hier im Blog stöberst, dann bist Du das vermutlich – dann ist Dein wichtigster Termin auch mein wichtigster Termin. Und, Ladies and Gentlemen, hiiiier iiiist….(Trommelwirbel)….:

Die notwendige Pause!

Viel zu oft denken wir nur an das, was erledigt werden muss. An Abgaben, Besprechungen, Treffen und auch private Verabredungen. Vielleicht bist Du eine von denen, die gelernt haben, sich auch für die liebgewonnenen Hobbies, den Sport und Dinge, die Dir einfach Freude machen, Eintragungen in den Kalender zu machen. Vielleicht machst Du sogar regelmäßig Retreats. Das ist lobenswert und hilfreich – ein großer Schritt in die richtige Richtung. Aber da gibt es eben noch eine weitere Notwendigkeit. Je voller der Terminkalender, auch mit schönen Dingen, erfüllenden Dingen, um so weniger Zeit zum Durchatmen bleibt uns.

Wir brauchen Zeit zum Durchatmen. Zum Nichts tun.

Also weder zum Segeln, noch fürs Spazierengehen, noch zum Stricken, noch zum Museen besuchen, noch fürs Putzen oder Aufräumen, nicht für die Spülmaschine , noch für den Kaffeeklatsch mit der allerbesten Freundin. Nein, einfach zum sein.
Zum Atmen.
Zum Sitzen.
Zum Nachklingen lassen all der vielen Dingen und Begegnungen,
die unsere Tage anfüllen.

Je sensibler wir sind, um so mehr Raum und Zeit benötigen wir für die Verarbeitung des Lebens.

Das ist der sogenannte „starke Nachhall“, den alle Hochsensiblen kennen. Aber auch nicht übermäßig hochsensible Hochbegabte wissen, dass sie Pausen brauchen. Wir alle wissen das, unabhängig vom IQ! Doch wie oft schieben wir die Erholungsphasen aufs Wochenende, auf den Urlaub, auf die Zeit danach. Nach dem Termin, nach allen Terminen, sozusagen.
Nach den Terminen kommen aber neue Termine. Es geht immer so weiter, es kommt immer ein neuer Termin. Deshalb ist es sinnvoll und, für die besonders sensiblen unter uns, absolut lebensnotwendig, Pausen einzuplanen. Bewusst für die Pausen zu sorgen, die Du brauchst. (Dann hast Du vielleicht auch weniger Kopfschmerzen/Erkältungen/Rückenschmerzen/…)

Versuche doch einmal, mit dem nächsten Termin gleich die notwendige Pause dazu einzuplanen. Wie fühlt sich das an?

Respektierst Du den Termin?
Oder gehst du darüber hinweg, weil es ja „kein echter Termin“ ist? (Das würde ich als Alarmzeichen deuten.)
Hast Du es genossen, diese Zeit für die Verarbeitung zu haben?
Konntest Du still sein?
Oder hast Du die Pause gefüllt?
Wenn ja, wie hat sich das angefühlt?
War es Zeit für Wichtiges? Oder hat Dir Dein Gewissen missbilligend über die Schulter gesehen?
Beobachte Dich einmal, während Du mit diesen selbst verordneten Pausen experimentierst. Lerne, was Du brauchst, und was Dich stört. Und lass mich sehr gerne hören, wie es Dir ergangen ist, ja?

Herzlichst, wo immer Du gerade bist,

Unterschrift Johanna (c) Johanna Ringe 2014 ff. www.dein-buntes-leben.deP.S.: Ich bin übrigens gerade in Hamburg auf dem Mensa Jahrestreffen… und bemühe mich, in all dem Trubel auch meine Pausen einzuhalten. Im Kalender stehen sie…

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Der wichtigste Termin im Kalender!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.