Tapel mit mehreren Brillen (auf violettem Grund) ©Johanna Ringe 2022 www.dein-buntes-leben.de

Heute werde ich nicht viel bloggen, da ich gerade mit den Brillen Kummer habe….Die Augen haben sich verändert (eventuell gehört das ja wie so vieles zu den Wechseljahren dazu), Fernbrille und Lesebrille wurden angepasst, aber nun fehlt der Bereich, in dem sich Tastatur und Monitor befinden. Also muss auch noch eine Arbeitsplatzbrille her. Seufz. Mit drei Brillen zu jonglieren, und noch der Sonnebrille, daran werd ich mich gewöhnen müssen.

Falls Du zu den glücklichen Menschen gehörst, die mit einer Gleitsichtbrille zurecht kommen, herzlichen Glückwunsch!

Ich beneide Dich. Wir haben es ausprobiert, und leider macht mich eine Gleitsichtbrille „sehkrank“: es ist mir unmöglich, oder besser: meinem Gehirn ist es unmöglich, die unscharfen Bereiche, die eine Gleitsichtbrille zwangsläufig erzeugt, zu ignorieren. Das führt zu Stress, Kopfschmerzen und anderen unangenehmen Erscheinungen.

Ob das an der Hochsensibilität liegt? Ich weiss es nicht.

Nicht wirklich scharf fokussieren zu können verursacht mir ebenfalls Kopfschmerzen. Also mach ich diese Woche so wenig wie möglich am Monitor, bis ich die neue Arbeitsplatzbrille habe. Und dann übe ich Brillen zu jonglieren, versprochen. Zumindest die Sonnebrille kann momentan in der Schublade bleiben…

Dir wünsche ich freie Sicht und Gesundheit!

Herzlichst, wo immer Du gerade bist,

Unterschrift Johanna (c) Johanna Ringe 2014 ff. www.dein-buntes-leben.de

Print Friendly, PDF & Email