Das Bunte Leben

Novemberwetter Novemberblues

Novemberwetter Novemberblues (c) Johanna Ringe 2016 www.dein-buntes-leben.de

Pünktlich zum ersten Novembertag begann die Nebelsaison bei uns. Bei Dir auch? Und hast Du Dich auch dabei ertappt, wie Du dachtest: „Oh nein, jetzt kommt diese graue Zeit, das schmuddelige Novemberwetter und die trübe Laune!“? Und hast Du dabei schon gespürt, wie Deine Energie sank, Deine Schultern fielen, und deine Mundwinkel sich neigten?

Kurz: Hast Du Novemberwetter – Laune?

Heute scheint, zumindest hier, die Sonne. Die Wolken drohen am Horizont, es wird vielleicht regnen und ist recht frisch draussen. Aber die Sonnenstrahlen haben mir sofort gute Laune gezaubert, denn sie tanzen auf den bunten Farben der Blätter als wollten sie mich zwingen, diese zu bewundern.

Weil ich jeden Herbst aufs Neue feststelle, wie sehr mir das graue Schmuddelwetter aufs Gemüt drückt, suche ich absichtsvoll nach Schönheit im Herbst – und werde überall fündig.

Die bunten Blätter, die roten Beeren, das Spiel der Sonnenstrahlen, die Verzauberung der Welt durch den Nebel – lauter gute Gründe, den Herbst zu lieben.
Wer Gedichte mag kann in Herbstgedichten schwelgen, sie laut auf der Zunge zergehen lassen, während man die Füße durch das Laub zieht, oder aber bei einer Kerze in der warmen Küche sitzt, hinaus schaut, und sich an der warmen Tasse festhält.

Das schöne Wort Gemütlichkeit scheint in einer dieser frühen Dämmerungen im November geboren worden zu sein.

Und jetzt hilft es auf der ganzen Welt den Geschäftsleuten dabei, Tee, Tassen, Wolldecken und Kerzen zu verkaufen. (Von Wolle und Stricknadeln ganz zu schweigen.) Egal, wie Du es nennst, und wieviel Zeit Dir zur Verfügung steht: Du kannst den Herbstzauber bewusst wahrnehmen und geniessen. Ob in der Kaffeepause, mit Zimt im Tee und dem Blick ins bunte Grüne, oder auf dem Weg zur Arbeit, indem Du den Nebel wieder mit den staunenden Augen des Kindes ansiehst, und überall Zauberwesen erkennst. Suche nach Gelegenheiten.

Was das Novemberwetter mit Dir macht ist Deine Entscheidung!

Wer dann noch bewusst für frische Luft, Bewegung und ausreichend Vitamin D sorgt, hat gute Chancen fröhlich durch den November zu kommen.
Falls Du regelmäßig unter dem Herbstblues leidest, kannst Du beim Hausarzt deinen Vitamin D Spiegel testen lassen. Oft fällt der Vitamin D-Spiegel bei Menschen die hauptsächlich in Innenräumen arbeiten im Herbst unter den Normalbereich. Das lässt sich mit Tabletten regulieren.
Nebenbei ist auch bei Hochsensiblen S.A.D., die Saisonabhängige Depression, in der dunklen Jahreszeit keine Seltenheit. Mit Lichttherapie lässt sie sich gut behandeln, da sie schlicht durch den winterlichen Mangel an Sonnenlicht ausgelöst wird. Ebenso hilft die Lichttherapie bei allen sanfteren Abstufungen und auch Gesunde profitieren von zusätzlichem Tageslicht im Winter.

Hauptsache Dein individuelles Bedürfnis nach Sonnigkeit ist gedeckt.

Dabei ist es egal, ob mit Vitamin D, Tageslichtlampen oder der Nutzung jedes noch so kleinen Sonnenstrahls für einen Gang -es lohnt sich, herauszufinden, was Dir gut tut, und Dir das dann auch zu gönnen. Selbst wenn die dunkle Hälfte des Jahres durchaus Raum für Rückzug, Innenschau und Gemütlichkeit bieten soll, gibt es keinen Grund unter dem Sonnenmangel leiden zu müssen. Lass es dir gut gehen!

Herzlichst, wo immer Du gerade bist,

Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

 

P.S.: Vielleicht fehlt Dir auch ein ganz anderes Vitamin?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Novemberwetter Novemberblues

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.