Hey, Regeneration zulassen!

Heute bin ich nach einer knappen Woche immer noch erkältet, mein Hals ist rauh, ich trinke gallonenweise Salbeitee und fühle mich schwach. Allerdings nicht schwach genug, um mich einfach aufs Sofa zu legen, nein, es geht mir ja nicht so schlecht. Kein Fieber, kein mörderischer Husten, kein Drama. Dennoch schreit mein Körper lauthals: „Ruhe!“ um mich zur Besinnung zu bringen.

Mein Körper hat recht: ich sollte mir Ruhe gönnen zur Regeneration!

Ruhe auch von inneren Prozessen, vielleicht. Resilienz ist auf allen Ebenen gefragt. Aber in erster Linie ist es die Ruhe, die mein Körper braucht, um sich selbst zu reparieren. Denn das tut er, letzten Endes. Die Regeneration findet statt, wenn nicht zu viele Kämpfe gleichzeitig zu fechten sind, das Immunsystem gut unterstützt wird, und genug Energie vorhanden ist.

Da kommt der Verstand ins Spiel, der eben derjenige ist, der auch bei kleineren Krankheiten besonnen dafür zu sorgen hat, dass Energie und Ruhe zur Verfügung stehen!

Weil ich die Ruhe alter Klosteranlagen liebe, und diesen leicht verfallenen Kreuzgang der Abtei von Daoulas in der Nähe von Brest, Frankreich, ganz besonders, habe ich uns dieses Bild heute ausgesucht. Der Klosteralltag enthielt und enthält immer auch Zeiten der Ruhe, der Besinnung und Einkehr. Jetzt werde ich mich zurücklehnen, das Bild betrachten, und Tee trinken.

Und dann ab aufs Sofa, zur Besinnung!

Herzlichst, wo immer Du gerade bist,

Unterschrift Johanna (c) Johanna Ringe 2014 ff. www.dein-buntes-leben.de

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.