Das Bunte Leben

Wo ist Dein Rudel, Dein Stamm, Dein Kreis?

Dein Stamm (c) Johanna RInge 2016 www.dein-buntes-leben.de

Wir alle erleben Verluste, Ängste und Enttäuschungen. Viele von uns schlucken dann trocken, und brummeln Dinge wie Ich komm schon klar. oder Lass mich einfach in Ruhe. oder Ja, klar, ich meld mich bei Dir, wenn ich was brauche. Die übrigen greifen zum Telefon und schütten ihr Herz dem besten Freund aus oder sie trommeln ihre Leute zusammen. Das kann Familie sein oder Freundeskreis. Es sind auf jeden Fall die Menschen, mit denen Du Freud und Leid teilst, die Dich in allen Lebenslagen kennen und zu Dir stehen, was auch immer geschieht.

Das ist Dein Stamm, Dein Kreis, Dein Rudel, Deine Meute – nenn es wie Du willst.

Wichtig ist nicht, welchen Namen wir diesen Menschen geben, sondern dass wir uns sicher sind, dass sie unsere nackte Seele lieben, unsren Körper schützen und unser Leben verteidigen würden, sollte das nötig sein.

Das Wesentliche ist,

dass sie uns in den Arm nehmen und weinen lassen, ohne Plattitüden von sich zu geben.

dass sie einfach mal da sind, und Tee kochen, oder Hühnersuppe, wenn unser Herz in Scherben auf dem Boden liegt.

dass sie uns in die Nacht schleifen, und mit uns bis in den Morgen Trinken und Singen, wenn die Zeit dafür reif ist.

dass sie still da sitzen, und darauf warten bis wir soweit sind, die Hand zu ergreifen, die sie neben uns legen.

dass sie uns unsere Zeit lassen. Und unser Schweigen.

dass sie uns aber auch mal in den Allerwertesten treten, wenn es unumgänglich ist. (Du weisst schon, wann…)

Es ist vollkommen egal, ob diese Menschen mit uns verwandt sind, oder wir mit ihnen viel Zeit verbracht haben.
Es ist unwichtig, wie und wo wir uns kennenlernten, oder ob wir dieselbe Partei wählen.
Es ist definitiv sowas von sehr egal, welche Farbe unsere und ihre Haut und Haare und Augen haben, ja, sogar welche Sprache wir sprechen ist egal.

Wesentlich ist, dass sie für uns da sind. Und dass wir für sie dasselbe tun würden.

Dieser Stamm entsteht, während wir unser Leben leben. Oft nebenher, fast unbemerkt.
Du kannst Dich aber auch bewusst auf die Suche nach Deinem Stamm machen, und darauf achten, bei welchen Menschen Dein Herz laut und vehement Ja! sagt.

Du kannst Deine Stammesmitglieder oft dort finden, wo ihr verletzlich seid, wo es um die nackte Ehrlichkeit geht:

In Krankenhäusern, auf Intensiv- und Entbindungsstationen.

In der Sterbebegleitung genau wie bei der Geburtsvorbereitung.

Am ersten Schultag. Auf der Erstsemesterparty.

Auf der wilden Hochzeit Deiner Schwester.

Im überraschend intensiven Meditationskurs.

Bei den Anonymen Alkoholikern wimmelt es von ihnen, genau wie in jeder anderen Selbsthilfegruppe, denn um sich selbst zu helfen muss man in erster Linie ehrlich sein.

In dem Moment, wenn Du einem halbfremden Menschen Deine Schulter leihst, ihm Dein Herz öffnest, und mit ihm weinst, in genau diesem Moment schaffst Du eine Verbindung zwischen euch. Diese Verbindungen sind niemals Einbahnstrassen.

Wenn Deine Liebe stirbt, das Leben über Dir zusammenschlägt, oder Du dir nicht sicher bist, ob Du jetzt einen Mord begehst – wen rufst Du an Deine Seite?

Herzlichst, wo immer Du gerade bist,

Johanna Ringe dein-buntes-leben.de

P.S.:Wer sind die, die wenn ihre Liebe stirbt, das Leben über ihnen zusammenschlägt, oder sie sich nicht sicher sind, ob sie jetzt einen Mord begehen, Dich an ihre Seite rufen? Sind das dieselben Menschen?

P.P.S.: Vielleicht interessiert Dich als Frau ja dieser Kreis…

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Wo ist Dein Rudel, Dein Stamm, Dein Kreis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.