Das Bunte Leben

Die Wahrheit ist… meistens ganz anders!

Die Wahrheit in Regenbogenfarben vor blauem Grund. (c)2017 Johanna Ringe www.dein-buntes-leben.de

Die Wahrheit, ist das die Wirklichkeit? Ist sie die Summe der Tatsachen? Reden wir von der Realität? Was ist dann mit den immateriellen Wahrheiten? Wie verhalten sich Wahrheit und Wahrhaftigkeit zueinander? Die Wahrheit ist kein so leichtes Thema, wie uns der tagtägliche Gebrauch des Wortes nahelegen will. Die wichtigste Lektion, die ich über die Wahrheit bisher lernen durfte:

Die Wahrheit ist subjektiv.

Daran kann man kaum rütteln, wenn man sich nicht in Definitionen und Spitzfindigkeiten verlieren will. Aber manche Wahrheiten sind doch objektiv, sagst Du? Ja, natürlich, die Erde bewegt sich um die Sonne, nicht umgekehrt, und ein Gegenstand fällt zu Boden, wenn Du ihn fallen lässt. Das sind Tatsachen. Um die Wahrheitsverdrehungen mancher Politiker soll es hier explizit nicht gehen!
Ob aber jemand beispielsweise wirklich Dein Bestes im Sinn hat, das ist nicht so einfach zu klären:

  • Was denkt er, was gut für dich wäre?
  • Was denkst Du, was gut für Dich wäre?
  • Und was wäre wirklich gut für Dich?
  • Wer ist näher daran von euch beiden?
  • Unabhängig davon, ob es gut für Dich wäre: wie wohl fühlst Du Dich mit seinen Plänen?
  • Interpretierst Du seine Absicht abhängig von deiner Einstellung zu seiner Person, oder kannst Du Dich frei machen von Sympathie und Antipathie?
  • Wäre seine Idee Dir lieber, wenn Du sie zuerst gehabt hättest?

Du siehst, Fragen über Fragen. Dasselbe wird geschehen, wenn es um die Befürchtung geht, jemand hege einen Groll gegen Dich und wolle Dir Steine in den Weg legen.

Letzten Endes können wir nur wissen, was einen anderen Menschen bewegt, wenn wir mit ihm kommunizieren.

Wir müssen miteinander sprechen, und das so ruhig und emotionslos wie möglich. Eine Klärung der jeweiligen Beweggründe ist die beste Grundlage für jede Verhandlung, unabhängig davon, ob es sich um Privatsachen oder Geschäftliches handelt. Wenn wir uns in der Zielsetzung einig sind, dann können wir klarer miteinander sprechen. Unabhängiger von unserer Denkweise, von persönlichen Befürchtungen, Ängsten oder Wünschen. Unabhängiger, aber niemals gänzlich unabhängig, denn wir sind immer ganz wir selbst, menschlich, abhängig von unseren Notwendigkeiten und Erwartungshaltungen.

Nur zu oft spiegelt unsere Beziehung zu einer anderen Person unser persönliches Weltbild wider, und dasjenige unseres Gegenübers.

Eine Lehrerin beispielsweise wird sich immer für den Werdegang ihrer ehemaligen Schüler interessieren, aus Neugier, wo nicht aus echter Anteilnahme. Die Schüler hingegen werden dieses Interesse immer im Licht ihrer Erfahrungen aus der Schulzeit bewerten: wer Freude am Fach der Lehrerin hatte, wird offener für ihre Anteilnahme sein, als jeder, der in diesem Fach besonders schlecht war, oder zu kämpfen hatte. Und das weitgehend unabhängig von der Einstellung der Lehrerin zur jeweiligen Person. Dennoch werden die beiden sich absolut sicher sein, dass diese Frau sie immer gemocht, beziehungsweise eben niemals gemocht hat, denn, und das ist eine andere wichtige Erkenntnis:

Wir sehen die Wahrheit, wie wir uns fühlen.

Du kennst diese Tage, an denen Dir alles schwerfällt, alle Kollegen sind krank oder abwesend, der Chef hat Dich auf dem Kieker, der Bäcker hat keine Lieblingsbrötchen mehr und der Bus kommt zu spät: ganz klar, die Welt hat sich gegen Dich verschworen! Und dann gibt es die Tage, an denen die Kollegen hilfsbereit und fröhlich, der Chef kompetent und die Bäckersfrau herzlich ist, alle Ampeln stehen auf grün und Dir lacht das Herz: die Welt ist schön!

Doch wissen wir, dass die Welt jeden Tag dieselbe ist – nur wir sind es nicht.

Wenn heute also einer von den phantastischen Tagen für Dich sein sollte: geniesse ihn rückhaltlos!
Und wenn das Gegenteil der Fall ist, dann werde einen Moment ganz still, bringe die nörgelnde Stimme im Hinterkopf zum Schweigen, und atme. Wie immer. Wie jeden Tag.
Und beginne mit dem Öffnen Deiner Augen die Welt neu zu sehen, jetzt in diesem Moment. Na? Was ist jetzt die Wahrheit dieses Tages? Deine Wahrheit dieser Welt?

Was hältst Du von der Grundeinstellung, das Universum sei auf Deiner Seite?

Herzlichst, wo immer Du gerade bist,

Unterschrift Johanna (c) Johanna Ringe 2014 ff. www.dein-buntes-leben.deP.S.: Bitte hinterlass doch unten einen Kommentar! Ich freue mir nen Ast über jeden einzelnen, und das ist die Wahrheit! ;-)

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email

0 Kommentare zu “Die Wahrheit ist… meistens ganz anders!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.