Blumenstrauß an Gaben (c) 2015 Johanna Ringe dein-buntes-leben.de

Das Gewinnspiel zum 2. Blog-Geburtstag!

Am 30.April 2014, vor genau zwei langen Jahren,
ist der erste wöchentliche Beitrag auf diesem Blog erschienen,
und anlässlich dieses Jahrestages
verlose ich unter allen Lesern dieses Bunten Blogs ein Coaching!
Die Teilnahme ist möglich vom 1.5. bis zum 15.5. 2016  durch einen Kommentar hier unter diesem Blogbeitrag:

Schreibe im Kommentar, welcher Blogbeitrag dieses Bunten Blogs Dich am meisten angesprochen hat, mit einer kurzen Begründung.

Und vergiss nicht, Deinen Namen und Deine beste E-Mailadresse anzugeben!

 

Alle Namen kommen in einen Hut, aus dem dann am 16.5.2016 der glückliche Gewinner zufällig gezogen wird.
Der Gewinn besteht aus

3 Zeitstunden Coaching im Wert von über 500€
-inklusive vorhergehendem halbstündigen Kennenlern-Telefonates-
einzulösen bei mir, Johanna Ringe,
zu einem Termin Deiner Wahl
vorbehaltlich meiner Verfügbarkeit, natürlich ;-)

Ich bin schon sehr gespannt auf Deinen Kommentar!
Gewonnen hat Nicole – Herzlichen Glückwunsch!!!
Herzlichst, wo immer Du gerade bist,

Johanna Ringe dein-buntes-leben.de

Das Kleingedruckte, muss leider sein:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. In begründeten Fällen ist eine Übertragung des Preises auf eine andere Person möglich – vorbehaltlich meiner Zustimmung.
(15.5.2016= Ende der Teilnahmefrist!) Einzulösen ist der Preis innerhalb eines Jahres, also bis zum 16.5.2017 bei mir, Johanna Ringe, Inhaberin dieses Blogs.
Der Gewinn besteht aus 3 ( in Worten: drei) Zeitstunden Coaching bei mir, im Wert von 540€, einzulösen -inklusive vorhergehendem halbstündigen Kennenlern-Telefonates-zu einem Termin Deiner Wahl, vorbehaltlich meiner Verfügbarkeit, natürlich ;-)  Alle Details zu Ablauf des Coachings findest Du auf https://dein-buntes-leben.de/angebot/details-honorare
Zur Einhaltung der Frist ist die rechtzeitige Kontaktaufnahme per E-Mail an hallo@dein-buntes-leben.de ausreichend (E-Mail-Eingang bis spätestens zum 16.5.2017 inklusive).

Der Erwerb oder Nicht-Erwerb von meinen Dienstleistungen beeinflusst den Ausgang des Gewinnspieles in keinster Weise.
Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt. Die angegebene Mailadresse wird ausschliesslich zur Kontaktaufnahme in diesem Gewinnspiel benutzt – ich hasse SPAM genau wie Du!
Mit der Teilnahme erteilst Du mir die Erlaubnis, im Falle das Gewinnes Deinen Namen hier im Blog zu veröffentlichen.

Print Friendly, PDF & Email

16 Gedanken zu „Das Gewinnspiel zum 2. Blog-Geburtstag!

  1. Liebe Johanna, mir hat am besten der Blog „Totaler Rückzug ist auch nicht die Lösung“ gefallen. Ich li(e)be meine Hochsensibilität, sehe sie nicht als Manko oder Schwäche, sondern als Bereicherung meines Lebens.
    Danke für die Anregungen!

  2. „Veränderung von Grau nach Bunt“ gefällt mir ganz besonders. Weil ich das sooo gut kenne. Ja, ich will Veränderung bitte. Aber nicht so viel. Und bitte mit Sicherheitsnetz und Garantien… und nicht gleich, sondern erst, wenn ich soweit bin… Dabei würde das die ganze Chose voll langweilig machen. Und trotzdem ist die viel ersehnte Veränderung auch immer eine Herausforderung, die einem ganz schön zusetzen kann.

    Ist nicht alles gut, wie es ist? Vieles: ja. Alles: nein. „Alla dann“

  3. Hallo Johanna!

    Mein Lieblingsblogbeitrag ist „Habe den Mut, du selbst zu sein!“ Das ist ein sehr wichtiges Thema und du hast es geschafft, mir richtig Kraft und Mut zuzusprechen.

    Aber tatsächlich ist mir die Entscheidung relativ schwer gefallen, denn so gut wie alle deine Beiträge sind toll und je nach Situation genau das, was mir mal jemand sagen musste. Danke!

    Ganz liebe Grüße
    Ronja

      1. Hallo, liebe Johanna!
        Gefallen haben mir viele Beiträge, aber geholfen hat mir direkt „Bin ich ein Hochstapler?“ – Ich musste über siebzig Jahre alt werden, bis ich mich so genau – mit Deiner Hilfe! – erkennen konnte! Und seitdem gehe ich mit einer neuen Sicherheit in alle Gesprächsrunden und auch das Lampenfieber vor Kursen mit bisher unbekannten Teilnehmern ist fast nicht mehr spürbar, ein bisschen davon tut ja gut, gibt ja den Superschwung für Gruppenarbeit!
        Danke Dir herzlich Johanna! Ich freue mich auf viele weitere Anregungen und Hilfen!

  4. Hallo Johanna,
    mir hat der Beitrag im Mai 2015 super gut gefallen: „Welcher Wolf gewinnt?“
    Abgesehen davon, dass ich mich sowieso zu Wölfen hingezogen fühle, finde ich das Bild sehr treffend jederzeit entscheiden zu können, welche Seite in mir ich fördere (und dass man diese Wahl auch trifft, wenn sie einem nicht bewusst ist). Vielleicht ist das Bewusstsein über die unterschiedlichen Anteile in uns – oder zumindest ein Spüren dessen – auch ein Aspekt der Vielseitigkeit (egal ob sich das dann auf Sensibilität oder Begabung bezieht).
    Ich wünsche uns alles gute dabei, unser inneres Wolfsrudel weise zu führen (-:
    Alles liebe,
    Nicole

  5. Es ist für mich nicht einfach zu sagen, dieser oder jener Blogbeitrag hat mir am besten gefallen. Mir haben so viele Beiträge am besten gefallen und sind gleichzeitig Denkanstöße gewesen. Viele haben mir ein heftiges Nicken entlockt. Und in fast allen habe ich etwas über mich selbst gefunden und erfahren. Also muss ich es für mich einfacher machen und beschränke mich darauf einen „am besten Blog“ aus diesem Jahr herauszusuchen. Ist auch nicht leicht und nach einigem Nachdenken wähle ich ( trotz Nachdenken ;-) ) spontan den Blog „Wer sitzt mit dir am Feuer wenn du brennst“.
    Die Idee des Rudels, eine Meute oder einen Kreis zu haben in dem ich geliebt werde, verstanden werde und akzeptiert ohne Wenn und Aber ist wunderbar. Ein Ort, ein Kreis in dem ich sein kann, wie ich bin und wer ich bin ohne mich zu verbiegen und trotz all meiner Macken, Fehler, meiner anderen Ansichten angenommen werde und dazu gehöre.
    Eine Welt in der andere Werte gelten, wie die die wir am Arbeitsplatz vorfinden. Andere Werte als die der Hektik unserer Zeit. Andere Werte als die Vermehrung von Gütern.
    Ja, das ist eine sehr schöne Idee Johanna! Ein beruhigender, schöner Gedanke. Zusammensitzen und im vertrauten Kreis ich selbst und ein Teil des Ganzen sein.

  6. Liebe Johanna.
    Besonders berührt haben mich zwei Blog-Einträge (und wenn Du’s genau wissen willst, in dieser Reihenfolge):
    1. Folge deiner Freude
    weil diese ach so einfach Regel eben ach so einfach zeigt, dass ich nur meinen Geist ausrichten muss, ohne komplizierte Fragelisten oder ähnliches, um „auf die (für mich) richtige Spur“ zu kommen. Im Grunde eine einfache Alltagsübung, ich muss mich nur erinnern.
    2. HÖRST DU … was dein Köprer zu sagen hat?
    Wegen dem Satz „Verdient hat er das jedenfalls… schliesslich ist unser Körper jeden Tag für uns da, unser Leben lang. „. Das klärt die Verantwortlichkeiten und macht mich dankbar, und motiviert, meinerseits bei meiner Tagesplanung etwas für diese Gegenseitigkeit zu tun.
    3. Vor kurzem sagtest Du mir etwas (außerhalb deines Blogs, und nein, das ist jetzt geheim) und es war genau so einfach, ein einziger Satz, und er hat die Art verändert, mit der ich an meine Arbeit herangehe. (Wo ich drüber nachdenke, im Grunde war es eine praktische Variation von Satz Nummer 1. Es klappt noch nicht immer, aber wenn’s geklappt hat, war’s toll.
    Ich wünsch Dir was.
    Hartmut

  7. Hallo Johanna

    Ich habe nun einige der Einträge lesen können, musste allerdings nach Überschriften gehen und konnte nicht alles durchlesen. Aber unter meiner kleineren Auswahl stach dieser Artikel hervor (zumindest für mich): „Wie Du mit 7 Schritten sofort mehr inneren Frieden findest (Auch als Scannerpersönlichkeit)“
    Diese kleine Anleitung, diese Schritte leuchten mir ein, und ich sehe auch direkt meine „Defizite“, also erkenne die Schritte, die mir schwerfallen oder die ich teils gar nicht umgesetzt habe/umsetzen konnte. Und ich habe auch erkannt, daß meine speziellen Situation nicht ganz von den sieben Schritten erfasst werden. Aber das können wir ja mal an einem beliebten Stammtisch erörtern ;)

    Beste Grüße,
    Martin

    1. Hallo Martin,
      versteht sich von selbst, daß diese Dinge nicht die einzigen sind, die hilfreich sein können – Jeder Mensch ist anders!
      Gerne können wir darüber bei der bunten Tafelrund am 27.5. reden…ich freu mich!
      Johanna

  8. Liebe Johanna!
    Mir hat der Beitrag Folge deiner Freude am meisten gegeben, das war eine ganz wichtige Erinnerung-allzuoft geht genau das nämlich unter im Alltag, wo man einfach so vieles zu erledigen hat, wie man meint, frei nach: täglich grüßt das murmeltier… und am ende der Woche fragt man sich dann was eigentlich alles Freude gebracht hat? Das bleibt für mich leider oft auf der Strecke und damit hängt auch dann zusammen – wo ist mein stamm/mein Rudel??? Denn wie du sagst die dinge die einem freude bereiten und die Menschen, die man mag geben einem doch so viel positive Kraft!
    Danke dafür

    1. Ja, Julia, wenn am Ende der Woche diese Frage kommt, und sich nichts ändert, dann musst Du sie dir vielleicht eher jeden Abend stellen: was hast mir heute Freude gemacht? (das bleibt dann tagsüber präsenter, als Entscheidungshilfe…)
      Alles Liebe,
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.