Bin ich hochsensibel?

Bin ich hochsensibel?

Hier ein Selbsttest zur Hochsensibilität, der Dir helfen kann, dich deiner persönlichen Antwort auf die Frage „Bin ich hochsensibel?“ zu nähern:

Beantworte die Fragen bitte möglichst spontan.  Antworte mit “ja”, wenn die Aussage zumindest teilweise auf dich zutrifft, und mit “nein”, wenn die Aussage gar nicht oder kaum auf dich zutrifft. Traue dabei deiner inneren Stimme:

  • Hast du eine feine Wahrnehmung für Unterschwelliges in deiner Umwelt?
  • Beeinflussen die Stimmungen anderer Menschen dich stark?
  • Reagierst Du empfindlicher als andere auf körperlichen Schmerz?
  • Hast Du an sehr geschäftigen Tagen das Bedürfnis, dich zurückzuziehen – in ein ruhiges Zimmer oder an einen anderen Ort, wo du dich von der Stimulation erholen kannst?
  • Reagierst Du auf Koffein stärker als andere Menschen?
  • Fühlst Du dich leicht überwältigt von Dingen wie grellem Licht, intensiven Gerüchen, rauen Textilien, plötzlichen Geräuschen oder anderen starken Sinneseindrücken?
  • Besitzt Du ein reiches,vielschichtiges Innenleben?
  • Bereiten Dir laute Geräusche Unbehagen?
  • Stresst es Dich sehr, bei erhöhtem Verkehrsaufkommen als Beifahrer im Auto mitzufahren?
  • Wirst du von Musik tief berührt?
  • Bist Du manchmal so empfindlich, dass Du nur noch alleine sein möchtest?
  • Bist Du ein gewissenhafter Mensch?
  • Bist Du leicht zu erschrecken?
  • Stresst es dich sehr, wenn Du in kurzer Zeit sehr viel erledigen sollst?
  • Hast Du ein ausgeprägtes Gespür dafür, wie man einen Raum oder eine Situation wohnlicher und angenehmer gestalten kann?
  • Wirst du ärgerlich, wenn man von dir erwartet, zu viele Dinge gleichzeitig zu tun?
  • Gibst Du dir viel Mühe, Fehler von vornherein zu vermeiden oder Dinge nicht zu vergessen?
  • Meidest Du nach Möglichkeit Fernsehsendungen und Filme mit Gewaltszenen?
  • Verzichtest Du auf Nachrichtensendungen oder Zeitungslektüre, um dich zu schützen?
  • Lässt du dich leicht anstecken, wenn um dich herum Hektik herrscht?
  • Stört Hunger nachhaltig Deine Konzentration und macht dich reizbar?
  • Beeinträchtigen Veränderungen in deinem Leben nachhaltig dein Wohlgefühl?
  • Bemerkst und genießt Du feine Düfte, Geschmäcker, Klänge oder Kunstwerke?
  • Empfindest Du es als extrem unangenehm, wenn Du dich mit mehreren Dingen gleichzeitig beschäftigen musst?
  • Ist es Dir sehr wichtig, dein Leben so zu organisieren, dass Du potentiell ärgerliche oder überwältigende Situationen vermeidest?
  • Stören Dich laute Geräusche, chaotische Szenen oder Unordnung?
  • Schneidest Du in Konkurrenzsituationen oder unter Beobachtung sehr viel schlechter bei Aufgaben ab, als wenn du in Ruhe daran arbeiten kannst?
  • Wurdest Du in deiner Kindheit als schüchtern oder sehr empfindlich eingeschätzt?

Wenn mehr als 15 dieser Aussagen zutreffen, bist Du wahrscheinlich eine hochsensible Person. Und wenn weniger Aussagen ein „Ja“ hervorrufen, dieses aber besonders vehement und bedeutsam für dich ist, dann bist du vermutlich auch hochsensibel. Solltest Du dazu Fragen haben oder Unterstützung beim für dich sinnvollen Ausleben deiner Gabe suchen, kontaktiere mich gern!

(Diese Liste ist angelehnt an die Arbeit von Elaine N. Aron, die seit Ende der 90er Jahre das Phänomen der Hochsensibilität erforscht. Es gibt heute noch kein wissenschaftliches Testverfahren um Hochsensibilität oder Hochsensitivität zu belegen!)

Kleiner Nachsatz

Auch wenn es keinen wissenschaftlichen Nachweis und keine Untersuchung dazu gibt, die mir bekannt wäre, sehe ich doch eine Häufung gewisser Krankheiten bei Hochsensiblen: Allergien, Überempfindlichkeiten, Unverträglichkeiten, Neurodermitis, Psoriasis, Asthma, Autoimmunerkrankungen… Wobei ich keinerlei Aussage über Ursachen oder anderes mache, sondern nur eine Aussage über eine Beobachtung.

Bin ich hochsensitiv?  –    Bin ich hochbegabt?     –      Bin ich vielbegabt?    –     Hochsensibilität

Print Friendly, PDF & Email

Geteilte Freude ist doppelte Freude: